Timkat-Fest und der Schultertanz 3

Nach einer wirklich angenehmen Minibusfahrt von Bahir Dar aus, erreichten wir unser letztes Ziel hier in Aethiopen, die Hauptstadt Addis Ababa. Der Zeitpunkt war vorzueglich gewaehlt, da am 19. Jaenner hier das grosse Timkat-Festival stattfindet. Es wird zu dem Zwecke begangen, da Jesus Christus an diesem Tag von Johannes, dem Taeufer seine Wassersegnung erhielt. Fuer die aethiopischen Christen ist dies ein ganz besonderer Tag und wird dementsprechend gefeiert.

Der Weg hin zum Festgelaende war schon eine Attraktion an sich. Hundertschaften von singenden, huepfenden und klatschenden Glauebigen, meist weissgewandet und mit gelb-gruen-roter Scherpen geschmueckt, bewegten sich dem Eingangstor zu. Aus den aufgebauten Riesenboxen schallten religioese Gesaenge. Pfarrer, Nonnen und Moenchen waren versunken im Zwiegespraech mit Gott, goldverzierte Schirme wurden in die Hoehe gehalten und von den fahrenden Haendlern wurden Devotionalien feilgeboten.

Bei unserer Ankunft am Festgelaende wurde gerade die Heilige Bundeslade vom eingezaeunten Bereich der Weihwassersegnung weggetragen. Ein schier endloser Zug von buntgewandeten Laien, schwarzgekleideten Priestern und von mit Kronen geschmueckter sogenannter Hoher Geistlichkeit. Die Steintafeln mit den von Jahwe eingehauenen Zehn Geboten wurden leider in grossen Boxen getragen, die mit kostbaren Stoffen verdeckt waren und mit Schirmen den Himmel zu abgedeckt wurden. So konnte ich auch wegen der sehr starken Polizeipraesenz keinen Blick auf die Tafeln werfen. Waere wahrscheinlich auch ein grosser Frevel gewesen.

Nach dem Abzug der Bundeslade bezogen die Priester, vom dem den Taufbecken umgebenen Zaun aus, ihre Stellungen. Mit einem dicken Gartenschlauch bewaffnet, spritzten diese das soeben heiliggemachte Wasser in die Menge. Was fuer ein Gedraenge. Alle wollten wenigstens einen Tropfen abbekommen und viele kamen aus der Menge klatschnass heraus. So wurden auch wir, mitten in der Schar der Christen stehend, heftig mit Weihwasser bespritzt. Das T-Shirt war triefend nass und wir sind nun also geweiht fuer unsere weitere Reise.

Am riesigen Festgelaende bildeten sich immer wieder kleinere Gruppen, in deren Mitte einige Jungens mit der Mundharmonika eingaengig eintoenige Rythmen pfiffen. Untermalt durch manchmal aus der Menge tretender Leute, die eine Art Gesang anstimmten. Voellig in Exstase versetzt, beginnen die Leute dann zu tanzen – den Schultertanz unterstuetzt mit wilden Auf- und Abspringen und Hueftkreisen. Wir, von der Freude der Menschen angesteckt und ein wenig von den Mundharmonikerspielern gezwungen, tanzten natuerlich auch mit. Dies unter bewunderten Zurufen, lauten Mitklatschen und Jubel der umringenden Menge. So ein Spass aber auch. One Love.

Geotag Icon Auf der Karte anzeigen
Die Heilige Bundeslade wird weggetragen

Die Heilige Bundeslade wird weggetragen

Die heiligen Wuerdentraeger fuehren den Timkat-Umzug an

Die heiligen Wuerdentraeger fuehren den Timkat-Umzug an

und die braven Glaeubigen folgen

und die braven Glaeubigen folgen

Die Schlauchsegnung mit Weihwasser

Die Schlauchsegnung mit Weihwasser

Der Timkat-Tanz in der Menge der Glaeubigen

Der Timkat-Tanz in der Menge der Glaeubigen

Uns beim Tanzen staunend zusehende Menschenmenge

Uns beim Tanzen staunend zusehende Menschenmenge

3 thoughts on “Timkat-Fest und der Schultertanz

  1. Reply judith Jan 21, 2009 04:58

    very sexy schultern ­čÖé

  2. Reply gudrun-peter Jan 21, 2009 08:09

    Eure Berichte sind sehr interessant! Danke,ihr k├Ânnt mit den Einheimischen schon mithalten. Die Fotos erg├Ąnzen alles ganz toll!Weiter somit beiden Blogs.Alles Gute

  3. Reply waltaji Mai 18, 2015 05:16

    Jo super nane !

    Es is immer spannend I’m leben !
    Cheers *

Leave a Reply